Wir reden alle immer davon das die Welt so schrecklich schnell geworden ist. Alles ist so stressig und laut. Ganz ehrlich wer dieser Tage durch die Dresdner Innenstadt geht ist bescheuert.

Am Nachmittag meide ich den Fußweg zum Hauptbahnhof um dem Gedrängel zu entgehen. Am Morgen ist es eigentlich noch still und es liegt ein diffuser Geruch von vergammelter Bratwurst und kaltem Glühwein in der Luft aber dann ist er da der Weihnachtscountdown, riesig groß und einfach zum kotzen.


Kommentare