Jobangebote für Scrum Master (ScM) im Silicon Saxony sollte man echt meiden. Nach dem Konsum des Artikels “22 Scrum Master Anti-Patterns from Job Ads” schwiff mein Blick mal über die Angebote im sächsischen Raum und auch dort finde sie sich wieder die pseudoagilen Prjektleiter. Ein paar Beispiele:

Agile Coach - Projektmanagement (w/m) in Dresden

Du steuerst Projektteams unter Einsatz von modernen Projektmethoden - Ja genau, der Agile Coach steuert Projektteams, das liegt ja auch voll im Wortsinn des Coaches. Wikipedia sagt da zum Beispiel: “Im Unterschied zur klassischen Beratung werden keine direkten Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert, sondern die Entwicklung eigener Lösungen wird begleitet”

Du übernimmst Ergebnis- und Budgetverantwortung für Projekte - Seriously? Ich fänds ja gut wenn das Team diese Verantwortung hätte, oder der Product Owner oder der CEO aber ein Agile Coach, jemand der eigentlich dem Team helfen und es unterstützen soll?

Projektleiter / Scrummaster

Operatives Management von agilen IIOT Projekten für Großkonzerne - Da ist es auch wieder, das Management. Was auch immer das Adjektiv operativ ausdrücken soll.

Aktive Steuerung von Entwicklerteams - Immerhin steht ja Projektleiter im Jobtitel, der ScM ist hier bestimmt nur ein Copy and Paste Fehler

Requirements-Engineering und Vermittlung zwischen Kunden und Team - Nun bin ich der letzte der behaupten würde ein ScM sollte keine Ahnung davon haben was sein Teamm da produziert aber das ist doch ganz klar die Aufgabe des Product Owners.

Scrum Master/ Agile Coach (m/w/d) DevOps

Agiles Projektmanagement in eigenverantwortlich arbeitenden Softwareteams - Vielleicht nur unglücklich formuliert aber Management gehört nun eigentlich eben nicht zu den Aufgaben eines Servant Leaders.

Parallele Betreuung mehrerer Scrum Teams - Vorausgesetzt man hat sehr reife und erfahrene Teams, dann glaube ich das ein ScM realistisch mehr als ein oder vielleicht zwei Teams unterstützen kann, alles andere ist leider Augenwischerei und nicht wirklich effizient.

Leitung der Scrum Meetings als Scrum Master - Letzteres insbesondere wenn der ScM alle Meetings leiten soll. Das er diesen beiwohnt und unterstützt ist absolut notwendig aber durchführen und leiten sollte mit Ausnahme der Retro beim PO und dem DevTeam liegen. Stelle man sich mal den ScM mit drei Sprintwechseln in der Woche vor.

Den oben genannten Anzeigen ist außerdem eins gemein: Die Anforderungen konzentrieren sich allesamt auf das Team und vielleicht noch den Kunden. Von der Organisation und Teamübergreifender Zusammenarbeit ist keine Rede.

Zu den oben genannten Blüten gesellen sich noch eine ganze Latte von Anzeigen deren Jobtitel ehrlicherweise Projektleiter oder ähnliches lautet, die aber in den Anforderungen auch Scrum und Agile Methodenkenntnis fordern. Wesentlich besser ist das auch nicht. Dabei wundert es dann eben nicht wenn man von Leuten in solchen Unternehmen hört: “Ich hab ja Scrum noch nie funktionieren gesehen!”

Es gibt aber auch Hoffnung. Man findet, wenn man will, durchaus auch Stellenanzeigen die keine massiven Überschneidungen mit dem Profil des klassischen Mikromangers haben. Wohlwissend das Scrum und Agile gerade voll hipp sind, erscheint die ganze Kurzsicht bei namhaften Unternehmen dennoch echt traurig.


Kommentare