Ein Buch in jedem Fach, dazu ein passendes Arbeitsheft warum braucht man denn mehr?

Der Grund warum Kinder im Lauf der ersten zwei Schuljahre einen dicken Aktenordner zum bersten bringen ist mir nicht ganz klar. Hochgerechnet auf die Schultage bekommen meine Kinder jeden Tag zwei bis drei Kopien mit nach Hause. Zu Beginn hatte ich mich schon gewundert das die Kids Schnellhefter brauchen, jetzt ist mir klar wozu.

Kopien in Bunt und Schwarz / Weiß, jeden Tag neu und grundsätzlich nur von einer Seite. Von den Aufgaben wird oft nur ein Teil erledigt, bevor das nächste Arbeitsblatt kommt. Das der Kopierer ganz neue Möglichkeiten schafft und eine große Arbeitserleichterung sein kann ist mir klar, aber nachhaltig ist das auch wieder nicht. Wie der Bauer der die Schweine quälen muss um seine Arbeit nicht zu verlieren.


Kommentare