Es ist irgendwie zum Kotzen wenn man immer öfter davon liest das Menschen Bildmaterial unter Creative Commons Lizenz veröffentlichen und dann harte Geschütze auffahren wenn Blogger oder kleine Webseitenbetreiber bei der Verwendung bewusst oder unbewusst Fehler bei der Attributierung machen.

Klar wenn ein Bild die Namensnennung erfordert gehört die bei Verwendung auch hin, genauso ist es illegitim auf einer kommerziellen Webseite als nicht-kommerziell gekennzeichnetes Material zu verwenden. Aber Fehler passieren und wer Zeugs unter “freien” Lizenzen veröffentlicht der sollte wenigstens so fair sein erstmal ohne Kosten darauf hinzuweisen. Wer dann nix ändert der braucht sich auch nicht mehr über Post vom Anwalt zu wundern. Nur ist dieses Verhalten von zweitklassigen Hobbyknipsern Anwälte mit Abmahnungen in die Spur zu schicken irgendwie deplaziert und keinen Deut besser als das memache der UEFA um das EM Logo oder die GEMA-Vermutung.

Bei der Verwendung von Photos oder Grafiken also besser gleich auf CC0 setzen. Da ist keine Namensnennung, kein Verlinken, einfach nur Medien zur gemeinfreien Nutzung.

Quellen für Material sind zum Beispiel:


Kommentare