Es gibt da immer so einen Spruch, wenn wieder eine abenteuerlustige Familie aus Hinterpommern in ein Krisengebiet reist und dort verschleppt wird: “Wir verhandeln nicht mit Terroristen.”

Um so mehr erstaunt es mich das die Schisser von der deutschen Angstfront unisono mit der Dresdner Polizei ihren Abendspaziergang absagen weil jemand verkündet hat das sich böse Moslems unter die Demonstranten mischen wollten.

Wollten wir uns dem Terror nicht nicht unterwerfen? Wollten wir nicht nicht mit Terroristen verhandeln? War da nicht was vom normal weiterleben damit die bösen nicht denken sie würden etwas erreichen? Sollten wir uns nicht unseren Ängsten stellen? Es wäre doch ein zu groteskes Bild wenn sich tausende Bürger zusammenscharen ums jeden neben sich zu beäugen ob er nicht vielleicht den Abdruck eines Turbans in der Frisur hat oder gar kürzlich in der Bibliothek ein Buch über den Koran ausgeliehen hat ;)


Kommentare