Geht es nach den Dresdner Verkehrsbetrieben sollen Fahrpläne aus Papier bald der Vergangenheit angehören. Die 800 Haltestellen sollen mit digitalen Infoterminals ausgerüstet werden und das Papier soll wegfallen.

Kosten soll der Spaß 10 Millionen Euro, was für mich einen faden Beigeschmack hat, wenn die Einzelfahrt gerade die 2 Euro Marke erreicht hat.

Ginge es wirklich um Verkehrsentlastung, Klimaschutz und solchen Kram müsste der ÖPNV eh kostenlos sein. Aber vermutlich will man ja sogar Wälder schonen indem man die Fahrpläne nicht mehr druckt sondern auf späterem Sondermüll digital anzeigt :P

Da digitale Fahrpläne die Busse und Bahnen auch nicht verlässlicher oder pünktlicher machen finde ich das eine nutzlose Investition.


Kommentare