Dresden, Postplatz, die Bahnen stehen träge rum, eine ganze Reihe von blauen und grünen Fahrzeugen mit Blaulichten drauf versperren den Platz. Ganz in Kunststoff gerüstete Ritter laufen umher und ein Uniformierter mit leuchtender gelber Weste steht mitten auf dem Platz und sieht harmlos aus. Passant fragt: “Guten Tag, was ist denn hier los, warum wird denn gesperrt?” Beamter antwortet: “Die Frau Bonk hat zur Demo geladen, deshalb wird in Dresden der ganze Verkehr lahm gelegt.”

Fein eine schöne, neutrale und unparteiische Antwort. Na wenn eh nix geht, geh ich halt spazieren, mich hat zwar keiner persönlich eingeladen aber was solls :P

Tatsächlicher Grund für die Antifaschistische Demonstration ware im übrigen die fast schon alltäglichen Übergriffe gegenüber linken Projekten, Geschäften von Migranten oder die jüdische Gemeinde. Mehr beim AK-Antifa Dresden.


Kommentare