Wie kürzlich bereits geschrieben habe ich bei einer Reihe von Polizei- und Verwaltungsbehörden nach über mich gespeicherten Daten angefragt. Gestern bekam ich wieder Post vom Sächsische Staatsministerium des Inneren. Quasi eine saubere Kopie des mir bereits vorliegenden Schreibens mit identischem Aktenzeichen. Ich nehme also an das dies die von den Sächsischen Informatik Diensten weitergeleitete Anfrage ist. Inhaltlich erklärt man sich für nicht zuständig und leitet die Anfrage ans Landeskriminalamt in Dresden weiter.

Das es sich um eine über die Sächsischen Informatik Dienste eingegangene Anfrage handelt ist dabei nicht zu erkennen und vielleicht hat auch der Drucker nur ein zweites Mal das Blatt ausgeworfen. Ich bin gespannt wie und wann es weiter geht. Die Zentralen Diensten Sachsen jedenfalls haben sich jetzt schon seit über einem Monat nicht geäußert.


Kommentare