Nachdem mir die Installation der aktuellen Subclipse Version mal wieder ein lokales Repository auf Version 1.6 aktualisiert hat funktionierte der in den Repositories von Ubuntu enthaltene Subversion-Client natürlich nicht mehr. Abhilfe schafft ein Update auf Version 1.6 über das Launchpad-Repository:

https://launchpad.net/~anders-kaseorg/+archive/subversion-1.6

Wieder ein wunderbares Beispiel für die Vorteile von Paketmanagementsystemen.


Kommentare