… das ist wie der Bildzeitung ein Interview verweigern oder einem Polizisten erklären das er einen nicht erwischt hat. Ganz offensichtlich ist sich unsere Frau Zensursula dessen aber nicht bewusst. Nicht nur das die Frau sowieso schon wegen ihrer dubiosen Kinderpornosperren im Feuer der Zensurbefürchter steht, nein sie schmeißt auch noch ein Kamerateam von Spiegel TV bei einem Wahlkampftermin raus. Vielleicht könnte man ja mit einem Rücktritt oder einem ordentlichen von Steuergeldern bezahlten PR Berater noch was retten.


Kommentare