Unter Intrepid Ibex (Ubuntu 8.10) gab es ein paar kleine Haken was mein Thinkpad betraf. Nichts womit man nicht leben konnte aber dennoch schön das sie mit Jaunty Jackalope (Ubuntu 9.04) nun behoben sind. So funktioniert zum Beispiel der Hardware Kill-Switch fürs WLAN jetzt problemlos, abschalten, anschalten, wieder online sein. Ebenso sind die Problemen mit dem proprietären Grafiktreiber und X.Org nun behoben und das ein und ausloggen geht so flüssig wie man es sich wünscht. Ebenso funktioniert Suspend-To-Ram so wie man es will, inklusive dem WLAN das nach dem Aufwachen wieder ohne zu murren läuft.

Die Probleme waren vorher nicht fatal und mit ein paar kleinen Hacks auch zu beseitigen, aber schön das sie jetzt gleich ohne Bastelarbeit funktionieren. Sonst halten sich die Änderungen in Grenzen, OpenOffice ist jetzt nativ in Version 3.0 vorhanden was einem die Installation aus externen Quellen erspart. Sonst läuft nach meinem Erachten alles stabil und flüssig, eben so wie man es gern von einer Desktop-Distribution erwartet. Fast eben wie ein Mac nur eben frei.


Kommentare