Manchmal ist es gar witzig anzusehen wie Windowsnutzer Texte verarbeiten. Man nehme ein Dokument mit mehr weit mehr als tausend Zeilen aus dem etwa die Hälfte der Zeilen entfernt werden sollen die einem bestimten Muster entsprechen. Der klassische Ansatz unter Linux: _cat FILENAME grep -v “PATTERN” > NEW FILENAME_. Der Ansatz des Windowsusers: Zeile markieren, Backspace, nächste Zeile markieren, Backspace… Klingt lustig, im wahrsten Sinne des Wortes.

Kommentare