Der Deutsche Duden in seiner Auflage von 2006 sagt über Gotteskrieger:

Got|tes|krie|ger (Taliban- und El-Kaida-Kämpfer

Der Dudensuche im Internet sagt unter Angabe der 2007er Auflage:

Got|tes|krie|ger, der (emotional abwertend): jmd., der kriegerische, terroristische Handlungen begeht, um religiöse, ...</div>Die [Wikipedia](http://de.wikipedia.org/wiki/Gotteskrieger) sagt dazu folgendes und verweist auf [Dschihad](http://de.wikipedia.org/wiki/Dschihad) und [Kreuzzug](http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzzug):
Mit Gotteskrieger werden Menschen bezeichnet, die Kriege oder allgemein Waffengewalt befürworten, um den Einfluss ihrer Religion auszubauen, zu festigen oder zu verteidigen.
Das Dudenlexikon von 1998 kennt den Begriff im übrigen nicht. 2001 war der Begriff zum [Unwort des Jahres](http://www.duden.de/deutsche_sprache/sprachwissen/wort_unwort/deutschland/index.php) gekührt worden. Ebenso findet sich das Wort nicht in den Ausgaben von 1996 und 2000.

Kommentare