Ich persönlich sehe ja den Freerunner noch nicht als Alltagstelefon. Unter Debian kann man sich immerhin alle Software zusammen sammeln die man auch auf dem Desktop als PIM verwendet. Oder zumindest findet man eine gute Auswahl von Mailern, Kalerndern und Browsern. Auch die Lieblingsskriptsprachen findet man in den Repositories. In den Mainline Distributionen wie (Om2008.8 oder Om2007.2) findet man aber eher rudimentäre Tools die meist from scratch entwickelt wurden um den Anforderungen eines Smartphones zu genügen.

In diesem Sinne halte ich es eigentlich für sehr sinnvoll das man dort in den Repositories kein PHP oder Ruby oder Compilersuiten findet. Andere Dinge sind da ja auch wichtiger. Im Rahmen der Community Arbeit hat Derick Rethans nun PHP auf den Freerunner gebracht und eine Demoanwendung mit dem php-gtk Binding erzeugt. Interessant ist dabei aber sein Vorgehen, da die crosscompiling toolchain das compilieren von PHP verweigerte installierte er sich die gnu-coreutils auf dem Freerunner und compilierte dort nativ PHP und das php-gtk Binding.

Auch wenn ich nicht unbedingt das Gefühl habe das PHP performant genug ist um Software für minimalistische embedded Hardware zu entwickeln, ist es doch ein schönes Beispiel für das Potential des Freerunners und der Herangehensweise von vielen PHP Programmierern.

PS.: Die Demoapplikation gibts als Paket zum Download… Nur muss man dafür wenn ich recht verstehe erst PHP auf seinem Freerunner installieren.


Kommentare