Na Klasse, nicht nur das ein paar neo-liberale Blindfische auf Gedeih und Verderb das Elbtal in Dresden mit einer ach so wichtigen Brücke verschandeln und dabei auf die Wirkung auf die Umgebung und den Welterbetitel pfeifen, nein jetzt gehts weiter und das Saloppe Grundstück am Loschwitzhang das eigentlich als Wald deklariert ist soll Bauland werden und platz für neureiche Villen bieten. Damit man dann nicht mehr bewaldeten Hang sondern Konfiferen auf Beton bewundern kann. Ich krieg ja nicht nur das kotzen sondern auch das Gefühl das dies erst der Anfang ist.

Spätestens wenn dann der Welterbetitel endgültig weg ist stellt irgendein Vollpfosten wahrscheinlich ein Einkaufszentrum auf den Elbhang. Ich seh ja schon das Schild “UNESCO CENTER - KAUFEN SIE FÜR UNSERE DUMMHEIT”.

Da bleibt einem eigentlich nur zum Protest aufzurufen der sich ja zum Glück schon zu formieren scheint!


Kommentare