Also mit meinem Ubuntu Rechner im Büro kommt der Freerunner prima klar, oder vielleicht besser das Ubuntu kommt prima mit meinem Freerunner klar. Der Mac allerdings hat sich verflucht zickig. Weder USB Networking funktioniert out-of-the-box noch lässt sich das dfu-util zum flashen verwenden. Zwar gibt es im Wiki diverse Anleitungen für Mac Nutzer, aber diese welche ich schon ausprobiert habe waren nicht so der Bringer, zumindest war kein sinnvolles Arbeiten drin.

So ganz verstehe ich die Welt auch nicht. Das Flash Utility zum Beispiel ist eigentlich ein Kommandozeilen Tool mit wenigen Optionen die sich leicht verstehen und anwenden lassen. Aber nein für den Mac schreibt man ein GUI Tool das dann von verschiedenen Servern gleich mal die Images laden kann und dann auf den Freerunner flashen soll. Ganz ehrlich der Freerunner ist im Augenblick schon noch ein Spielzeug für Nerds und werd auf GUI und Mac steht kauft sich eh das iPhone. Warum steckt man also wertvolle Zeit in eine GUI wenn man auch die Zeit investieren könnte und das dfu-util als lauffähiges Binary anzubieten und zu aktualisieren. Im Applikation Paket der GUI ist zwar eins mit drin, aber das funktioniert leider auch nicht.

Vielleicht gehts ja wenn man sich das Teil selber kompiliert. Aber das ist ein wenig wie das Installieren eines OSX 10.4 Treibers damit man das USB Netzwerk konfigurieren kann. Das ist ein wenig umständlich lieber Apple. Während ich nun aber hier schreibe wächst in mir der Gedanke das ganze mal als Projekt zu machen und in Gang zu bringen. Dumm eigentlich nur das ich erstmal mit dem Freerunner spielen wollte und nicht den Mac in Ordnung bringen. Fürs erste hab ich mir jetzt endlich mal mein altes Thinkpad reaktiviert und mit einem Ubuntu bestückt. Da hat das ganze immerhin noch ein gutes :)


Kommentare