China ist seit kurzem ein böses Land in dem es keine Menschenrechte, keine Pressefreiheit und lauter unterdrückte Menschen gibt. Tatsächlich gibt es sicher 1000 Gründe keine Olympischen Spiele in China abzuhalten. Die Idee des Olympischen Boykotts ist tatsächlich nicht neu, denn schon 1928 boykottierten Britische Sportler die Olympiade in Amsterdam. Bekannter ist der Fall aus dem Jahre 1980 den der Spiegel beschreibt (damals war die Sowjetunion böse):

1980 boykottierten erstmals komplette Nationen Olympia, weil die gastgebende Sowjetunion Afghanistan besetzt hatte. In die “Hauptstadt einer Invasionsmacht” mochte Washingtons Außenminister Cyrus Vance keine US-Equipe entsenden, denn das “hieße, den olympischen Mantel für die Handlungen dieser Nationen auszuleihen”.

Ok, das verstehe ich, also müssen bis 2010 die Kanadier aus Afghanistan raus und bis 2012 dann auch die Briten. Oder hab ich da was missverstanden?!

an image


Kommentare