Eigentlich wollte ich ja den neuen Firefox wirklich erst einsetzen wenn er fertig ist aber das neue Ubunutu bringt (LTS sei Dank) den Firefox 3-b5 als Standard mit. Grund dafür ist der LTS der sich mit dem auslaufenden Support für den Firefox 2 überschneidet. Über Sinn und Unsinn diesbezüglich kann man sicher streiten. Als Nutzer hat man nun die Wahl, entweder die Beta nutzen oder den 2er separat installieren. Letzteres hat bei mir zumindest nicht so richtig geklappt also muss ich wohl oder übel mit dem neuen leben.

Problem dabei ist nun nur das die meisten Plugins noch nicht getestet sind und daher noch nicht als kompatibel markiert sind. Tatsäschlich sind das bei meinen derzeit 15 Extensions 8 die nicht funktionieren. Darunter die del.icio.us Extension und Firebug ohne die ich nun eigentlich nicht auskommen will. Nun kann man hier tricksen und die XPI Installationspakete bearbeiten und die Plugins so kompatibel machen oder eben einfach den Check abschalten. Das ist nicht die feine Englische und für Stabilität dannach kann vermutlich niemand garantieren aber was solls bei mir scheint es auf den ersten Blick zu funktionieren.

Um den Kompatibilitätscheck zu deaktivieren rufe man die Konfigurationsseite über about:config auf und füge über einen Rechtsklick -> New -> Boolean ein Attribute extensions.checkCompatibility hinzu und gebe diesem den Wert false. Dannach ist noch ein Neustart des Browser nötig und alle Plugins sollten wieder laufen.


Kommentare