Ehrlich kann den Ärger der Nokia Angestellten aus Bochum nachfühlen und bin der Meinung das die Schließung absolut nicht notwendig ist, Nokia eine kapitalistische Drecksfirma ist und zusammen mit dem Rest der Multinationalen Unternehmen abgeschafft gehört. Aber wenn die Bonner Stadtwerke jetzt ihre 400 Nokia Handys gegen andere eintauschen ist das albern. Ich meine wird die Zahl 400 Handys gegenüber gut 300 Millionen pro Jahr auffallen? Und sind etwa SonyEricsson, Samsung oder Motorola sozialere Arbeitgeber? Wenns um Strompreise oder Atomkraft geht haben doch Stromvertriebler wie Stadtwerke sonst auch taube Ohren ;)


Kommentare