Ja, also Tante Google hat mal wieder ihre Zeitgeist Statistik zu den Suchanfragen des Jahres veröffentlicht (zumindest laut heise). Auf den ersten vier Plätzen tummeln sich Routenplaner, Telefonbuch, Wetter und Wikipedia. Da frag ich mich warum sucht man sowas überhaupt. Der Routenplaner ist inzwischen in Google eingebaut, das Telefonbuch findet man unter der kryptischen Adresse telefonbuch.de ebenso wie man den Bericht darüber wie das Wetter sein sollte unter wetter.com findet. Ein Wunder eigentlich das man Wikipedia nicht auf Platz 1 sondern erst auf der 4 findet.

Ich fürchte aber das diese Statistik eine Gewisse übergreifende Wahrheit zu den Suchskills der meisten Internetnutzer zeigt. Beim Daily What the Fuck beispielsweise gibt es mit steter Regelmäßigkeit die Kategorie CODSod mit grausigen Beispielen verdrehter, komplexer und zu langer Quellcodes. Quellcodes die sich durch eine oder zwei Suchanfragen bei Google hätten umschiffen lassen können.

Ich kenne schon seit meiner Unizeit das Gefühl nach Dingen gefragt zu werden für die ich keine Lösung parat habe, ich neige dann inzwischen dazu den Frager zu vertrösten und kurz die Suchmaschine anzuwerfen. Und nicht selten ist es fast schon deprimierend wie einfach die Lösungen zu finden sind. Ich frage mich dann meist, wieso können die Leute nicht erstmal selbst suchen. Und in Hinblick auf hässlichen Code stellt sich mir dann die Frage warum der Autor nicht einfach mal hätte nach einer einfachen Lösung suchen können. Vor allem stellt sich diese Frage wenn es um so Grundlegende Dinge wie eine Formatierung oder eine Formatüberprüfung handelt. Da wird mit wilden String Operationen hantiert anstatt kurz bei Google nach einer tausend Mal beschriebenen Lösung zu suchen.

Ich erinnere mich noch an einen Auspruch des Mathe Profs: “Es ist nicht wichtig alles zu wissen, es ist wichtig zu wissen wo es steht.” Es ist also keine Schande nach einer Lösung im Netz zu suchen wenn einem nichts besseres einfällt, aber trotzdem das Begriffe wie Routenplaner oder Wikipedia die Top Suchbegriffe sind will mir nicht in den Kopf, ich meine dannach sucht man doch höchstens einmal und legt sich dann ein Lesezeichen an (vielleicht erwarte ich hier aber dann doch zuviel).


Kommentare