Auf der Arbeit nutzen wir Bugzilla für die Fehlerverwaltung, dieses schickt per default bei allen Änderungen eines Bugs eine Mail an die betroffenen Entwickler. Bisher hatte ich nur nach dem Absender (also dem Bugzilla Server) sortiert und die Bug-Reports in einen extra Ordner geschoben. Nun bekomme ich aber inzwischen von mehreren Projekten Bugs zugesand was darin resultiert das diese wild durcheinander purzeln. Bei einer Suche nach besseren Filtermöglichkeiten stieß ich dabei auf die Header die Bugzilla seit Version 3 den Mails hinzufügt:

X-Bugzilla-Reason: CC
X-Bugzilla-Type: newchanged
X-Bugzilla-Watch-Reason: None
X-Bugzilla-Product: Amazing Website
X-Bugzilla-Component: frontend
X-Bugzilla-Keywords:
X-Bugzilla-Severity: enhancement
X-Bugzilla-Who: reporter@some.com
X-Bugzilla-Status: NEW
X-Bugzilla-Priority: P2
X-Bugzilla-Assigned-To: assignee@some.com
X-Bugzilla-Target-Milestone:
X-Bugzilla-Changed-Fields:

Damit werden alle wichtigen Fakten über den Bug verfügbar. Über das Product lassen sich z.B. die Bugs prima einzelnen Projekten zuordnen und man kann auch komplexe Filter basteln die z.B. eigene Bugs automatisch als TODO flaggen.


Kommentare