Seit einer ganzen Weile tigere ich schon um die Regale mit Photrucksäcken rum, ohne das mich einer so richtig aus den Schuhen gehauen hat. Dabei brauche ich keinen tragbaren Photoschrank sondern eine Möglichkeit meine Kamera und Wanderkrams zu verstauen. Bisher hatte ich immer die Phototasche ohne Gurt im normalen Rucksack damit nicht alles durcheinander purzelt und Schaden anrichtet. Es gibt von den gängigen Hersteller inzwischen sogenannte Daypacks die oben ein Fach für Utensilien und unten ein separates Photofach bieten. Leider gefielen mit die meisten in Form oder Farbe nicht so recht und bei machen wirkten die Nebentaschen auch ein wenig klein, ganz zu schweigen vom oberen Fach. Eigentlich wollte ich mir am Ende ja einen Crumpler Pretty Boy bestellen, die Crumpler Taschen haben irgendwie einen etwas eigenen Stil. Sie sehen nicht so 0815 rucksackmäßig aus und sind auf den ersten Blick robust und hochwertig verarbeitet.

Schließlich habe ich kurz vor dem Bestellen noch den Crumpler Pretty Boy XL gefunden, der ist ein wenig größer als der normale Pretty Boy bietet dafür aber im hinteren Teil ein separates Notebookfach und das obere Abteil ist durch die größere Höhe auch geräumiger. Gestern kam das gute Teil nun an, ganz in schwarz mit dezent orangen Nähten und einem orangen Futeral. Das MacBook Pro passt perfekt hinten rein und die D7D krieg ich zusammen mit einem zweiten Objektiv locker ins untere Fach rein wobei noch genug Platz für Kleinkram bleibt. Im oberen Fach ist auch mehr als genug Platz, sogar eine normale Wasserflasche hat hier genug Platz.

Den Kurztest hat der Rucksack schon bestanden, die langen Wanderungen und Radtouren stehen noch aus aber ich bin zuversichtlich was den Tragekomfort angeht. Die einsame Kamera mit Kleinkram fühlte sich jedenfalls fast wie ein leerer Rucksack an ;)

an image


Kommentare