Eigentlich ist die Apple Fernbedienung nicht viel mehr als ein nettes Spielzeug. Zumindest im Alltag und beim arbeiten. Woran ich dabei noch gar nicht gedacht hatte ich der Fakt das ja jeder neue Mac mit einer solchen Fernbedienung ausgeliefert wird und man somit immer Gefahr läuft das ein lustiger Zeitgenosse sein Spielzeug auf ein fremdes Notebook richtet.

Tatsächlich hat die Apple Fernbedienung ja eine Reichweite von etwa 10 Metern und wird auch von handelsüblichen Wänden prima reflektiert und gestreut so das eine unbeabsichtigte oder beabsichtigte Fernsteuerung gar nicht mal so unwarscheinlich ist. Solange man nur Frontrow verwendet sicher ein kleines Problem, aber wenn man mit Tools wie Mira oder iRedlite verwendet werden die Manipulationsmöglichkeiten ungleich größer.

Auf Schimana fand ich eben die Lösung für die Problematik. Durch gemeinsames Drücken von “Menu” und “Play” lässt sich die Fernbedienung an den Mac koppeln, fortan ist dann der Mac nur noch mit der einen Fernbedienung nutzbar. Lösen lässt sich die Sperre wieder über die Sicherheitseinstellungen in den Systemeinstellungen.


Kommentare