Der Film spielt hinter den Mauern der alten JVA Luckau, Traude Krüger gibt hier schon seit Jahrzehnten Klavierunterricht für die Insassen, bis sie auf die tief traumatisierte Insassin Jenny von Loeben trifft. Beide haben mit Ihrem Leben und Ihren Erlebnissen zu kämpfen, während sich die ehemalige SS-Krankenschwester Traude ganz der Musik verschrieben hat flüchtet sich Jenny in Aggression und Gewaltausbrüche. während Traude Jenny auf einen Wettbewerb vorbereitet entwickelt sich zwischen beiden eine fast surreale Freundschaft in der die Geschichte der beiden Charaktere fast beiläufig in die Handlung eingeflochten wird. Dabei vermeidet es der Film die Situation zu verklären oder zu beschönigen. Weder gibt es ein Happy End noch ist versinkt die Welt in ewiger Trauer. Ein klassisches Open-End ohne Option auf Fortsetzung.

an image


Kommentare