Barrierefreiheit ist eine tolle Sache, eine Seite sollte überall etwa gleich aussehen und gleich funktionieren. Was sich erstmal einfach anhört, ist nicht ganz so trivial wie man denkt, schon allein dank der verschiedenen Browserhersteller die alle mit (X)HTML, CSS und JS ein klein bisschen anders umgehen. Der eine kann transparente Bilder - der andere nicht, der eine kann ein JS Menu anzeigen - der andere nicht, der eine macht Rahmen außen rum - der andere innen und so weiter und so fort.

Aber es gibt ja Tools die Seiten auf Barrierefreiheit überprüfen (also darauf, ob “Behinderte Menschen” alles sehen können. Eine dieser Seiten ist http://www.barrierefinder.de, hier kann man seine URL angeben und einen Test durchführen. Aber nur im Internet Explorer, sonst bekommt man die Meldung:

Sie verwenden zur Zeit einen Browser, mit dem diese Tests nur manuell durchgeführt werden können. Wie die einzelnen Szenarien eingestellt und getestet werden, zeigt unsere Testanleitung.

Ja schön nur wenn man jetzt keinen IE findet kann man sich mehrere Seiten Informativer Texte durchlesen wie man seine Seite auf Barrieren untersucht. Die halb- und automatischen Tests bleiben einem aber vorenthalten. Ja so ist das mit den Barrieren ;)

an image


Kommentare