Es ist schon faszinierend was so in der regionalen Tagespresse zu finden ist. Glaubt man dem Wortlaut der Sächsischen Zeitung, so ist die Sicherheit von Unternehmen durch Würmer bedroht und schlimmerweise nutzen eben diese bedrohten Unternehmen keine Verschlüsselung und schon gar keine digitalen Zertifikate…

Wurm Sasser hielt vor zwei Jahren die Netzwelt in Atem. [..] Mittelständler sind auf Abwehr kaum eingestellt. Nur sechs von zehn Betrieben mit bis zu 50 Mitarbeitern nutzen Verschlüsselungsprogramme, digitale Zertifikate nur jeder 13., belegt die Unsersuchung "Business Barometer 2006/2007" _Sächsische Zeitung 03.08.2006_

Nicht das Verschlüsselung und digitale Unterschriften etwas schlechtes wären, ich signiere ja nun schon seit geraumer Zeit meine Mail. Aber das diese jetzt schon vor Würmern schützen sollen. Jedenfalls könnte man ja dem kurzen Artikel gut und gerne entnehmen das dem so seie. Also wenn der EXE Anhang der Mail verschlüsselt war sind die Würmer sicher abgetötet, die Vertragen nämlich Ver- bzw. Entschlüsselung nicht so richtig ;)

Ach ja und natürlich wurde Sasser von einem Hacker geschrieben! Das musste in den Artikel auch erwähnt werden… Immer die Hacker, nicht mal Verschlüsselungssichere Würmer können die schreiben.

Aber bei allem Zynismus hat der Artikel doch einen wahren Kern und kleine Unternehmen sind stets gefährdet, vor allem wenn sie stetig auf Windows setzen und weder strikte Passwort-, geschweige denn allgemeine Sicherheitsrichtlinien umsetzen. Und dabei ist das ganze in meinen Augen noch ich einmal eine Frage der technischen Mittel sondern nur eine Frage des gesunden Menschenverstandes.

Bei dem erwähnten Business Barometer dürfte es sich wohl um das e-Business Baromer handeln, welches maßgeblich vom Frauenhofer IAO angefertigt wurde und sich wie der Name schon impliziert mit Wirtschaft und weder mit Datensicherheit noch mit Datenschutz beschäftigt. Also eine sehr… relevante Quelle, aber Studien sind doch immer gut. Wen die Studie dennoch interessiert, der kann sie unter preisgabe seiner persönlichen Daten auch online anfordern.


Kommentare