OTR - Steht in diesem Falle für Online TV Recorder und ist ein Dienst für digitale Videoaufzeichnungen im Internet. Das ganze funktioniert bequem über ein Webfrontend und kostet nix.

Lediglich eine neutrale Anmeldung mit Mail und Passwort ist nötig und schon kann man bequem aus einer Liste mit Programmen, Sendungen aus dem Fernsehen aufnehmen. Die Aufnahme wird automatisch gestartet und durchgeführt. Die Videos werden schon auf dem Server als WMV9 kodiert und zum Download bereitgestellt. Der Download selbst ist noch verschlüsselt und muss mit einem kleinen Tool entschlüsselt werden. Dieses gibt es für derzeit für Windows, Linux und Mac. Unter FreeBSD läuft es ohne Probleme im Linux-Emulation-Layer.

Die Qualität ist nicht gerade überragend und der Download geht zu Stoßzeiten erst nach langem Warten in der Schlange, dann aber mit ordentlicher Geschwindigkeit (fürs Bürgernetz sind 200kB/Sekunde ok). Alternativ kann man die Files auch per Torrent oder eMule laden, was ich aber hier im Bürgernetz nicht testen kann und will. Insgesamt stehen jedem Benutzer 120 GB an Plattenplatz und pro Tag 2 GB Datentransfer zur Verfügung, wer mehr will muss zahlen, was aber bei der Qualität wohl rausgeworfenes Geld wäre.

Wichtig ist das ein Film, hat man in einmal runtergeladen und decodiert nicht mehr zum Download zur Verfügung steht und nur noch per P2P geshared werden kann. Diesen Teil habe ich, zwecks Zeitmangels, noch nicht getestet. Ich werde das ganze auf jeden Fall mal intensiver antesten!


Kommentare