Und wieder eine Episode aus der Reihe: “Wie konnte ich ohne leben”. Das Hierarchical Notebook (hnb) ist ein schlichter Kommandozeilen Editor der es ermöglicht Informationen strukturiert, also in Listenform einzugeben. Neben einfachen Notizen lassen sich dank der bereits enthaltenen Extras auch prima Todo-Listen oder Termine verwalten.

Vorletztes nun war das eigentliche Anliegen mit dem ich mich auf die Suche nach einem Tool gemacht hatte. Schon lange waren mir die Schmierzettel und verteilten Dateien mit Todos und Sitzungsnotizen ein Dorn im Auge. Meine Suche in den FreeBSD Ports war aber eher mager. Bis auf gTodo welches ich eine Weile nutzte fand ich dort erstmal nur noch devtodo. Ersteres wurde leider schon nach kurzer Benutzung unübersichtlich und letzteres war mir dann doch zu unhandlich.

Auf meiner Suche stieß ich noch auf QTodo und Task Coach, beide nicht in den Ports und daher mit viel Arbeit verbunden. QTodo ließ sich nach der Installation von QT nebst qmake kompilieren und lief auch, sah grottig (Anmerkung: meinem Empfinden nach) aus so das ich mir den Platz für QT auf der Platter erstmal wieder sparen kann. Task Coach ließ sich nicht zum laufen bewegen da hier etwas mit dem Python Bindings des wxToolkits nicht passte. Also der alte Kampf mit den nicht portierten Tools ;)

Neben diesen beiden erregten noch Slacker (nur MacOS X) und Makiga (Java 1.5) meine Aufmerksamkeit, beide konnte ich nicht testen da ich weder den Apfel noch das neue Java am Start habe. Zum Glück stieß ich noch auf hnb und gab ihm eine Chance die es sogleich voll ausnutzte und sich in meine Liste der “must-have” Tools katapultierte!

Neben der Nutzung als Notizbuch und Todolist lässt sich hnb auch als komfortabler Editor für XML Dateien nutzen, wobei ich hier wohl nicht erst vom VIM abrücken werden ;)

an image


Kommentare