Der Film Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia basiert auf der sieben teiligen Reihe von C. S. Lewis und spielt in der gleichnamigen Welt von Narnia. Die Geschichte ist ohne zu spoilern recht schnell erzählt. Eine Gruppe von Kindern aus dem England des Zweiten Weltkrieges findet in einem Zimmer ihres Asyls bei einem Professor einen Schrank welcher als Portal in die Welt von Narnia dient. Narnia selbst ist eine zu Eis erstarrte und von einer bösen Zauberin beherrschte Welt die nur auf Rettung wartet.

Bis auf Menschen findet sich in Narnia alles was man aus gängigen Fantasy Klischees kennt: sprechende Tiere, Minotauren, Zentauren, Greifen, Zwerge, Zyklopen, usw. Was als ruhiger und beschaulicher Film mit wunderbaren Sequenzen beginnt verkitscht leider mit einem übermannsgroßen sprechenden Löwen der aus seinem Feldlager tritt grenzenlos. Vier Kinder lernen innerhalb von Stunden mit Schwertern und Bögen umzugehen und gegen die Armeen des Bösen anzutreten. Freilich es ist eine Fantastische Welt aber das Tempo verstärkt den kitschigen, klischeehaften Eindruck ungemein.

Bei aller Kritik ist der Film dennoch sehenswert, so lange man keinen Wert auf tiefgehende Hintergründe legt. Ich selbst habe nur den Film gesehen und werde mir jetzt die Bücher beschaffen um die Hintergründe zu erforschen ;)

an image


Kommentare